HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu meinen Waldführungen. Sollten weiterhin Fragen oder Unklarheiten vorliegen, helfe ich gerne per E-Mail weiter.

WIE ANSTRENGEND SIND DIE FÜHRUNGEN?

Individuelle Touren passe ich gerne Ihren Vorstellungen an. Die regulären Führungen sind etwa vier bis sieben Kilometer lang. In Gebirgen dürfen Sie auch mit ca. 200 bis 300 Höhenmetern (hoch und wieder runter) rechnen. Details erfahren Sie in den Tourenbeschreibungen.

DARF ICH MEINEN HUND MITBRINGEN?

Das hängt von zwei Faktoren ab. Die Führung muss in einem Bundesland stattfinden, in dem Hunde abseits von Waldwegen erlaubt sind. Gegebenenfalls müssten Sie sie anleinen. Und mir persönlich ist wichtig, dass der Hund gut erzogen ist. Ideal wäre ein Hund der wirklich nur Laut gibt wenn dies vom Hundehalter erlaubt wird. Sie müssten auch sicherstellen, dass Ihr Hund keinerlei Wild nachstellt.

DARF ICH MEINE KINDER MITBRINGEN?

Das dürfen Sie grundsätzlich gerne. Aber bitte beachten Sie dass die meisten Führungen recht lange dauern und von den Inhalten her nicht für Kinder gedacht sind. Da kann es schnell langatmig oder gar langweilig werden. Eigene Kinder bis 12 Jahre können Sie gerne kostenlos mitbringen. Aus rechtlichen Gründen ist die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten unbedingt erforderlich. Daher reicht es leider nicht aus wenn es sich beispielsweise um Ihre Enkel handelt.

DÜRFEN AUCH JUGENDLICHE TEILNEHMEN?

Selbstverständlich dürfen Jugendliche an Waldführungen teilnehmen. Leider muss ich auch hier auf die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten oder einer Person mit entsprechender Vollmacht bestehen, selbst bei 17-jährigen. Aus rechtlichen Gründen sind Minderjährige immer sehr „kritisch“. Falls z.B. ein Unfall passiert kann es für mich sehr unangenehm werden, daher möchte und kann ich dieses Risiko nicht eingehen. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren bezahlen einen reduzierten Preis.

DARF ICH IM WALD RAUCHEN ODER FEUER VERWENDEN?

In den Sommermonaten ist Rauchen im Wald generell nicht gestattet. Leider bin ich daher dazu verpflichtet Rauchen zu untersagen wann immer ich es bemerke. Feuer darf nur in dafür vorgesehen Einrichtungen entzündet werden. Bei manchen Touren kann es Ausnahmen geben, weil wir z.B. das Einverständnis des Waldeigentümers haben oder an einer öffentlichen Feuerstelle Rast machen. Ich weise in der Tourenbeschreibung auf solche Ausnahmen hin.

WAS SOLL ICH MITBRINGEN?

Für alle Touren benötigen Sie etwas zu Trinken und je nach Bedarf einen kleinen Imbiss. Weiterhin achten Sie bitte auf wetterfeste Kleidung, die dreckig werden darf. Ich empfehle ausdrücklich festes Schuhwerk. Die Erfahrung zeigt, dass nahezu jeder der beruflich im Wald arbeitet dazu knöchelhohe Stiefel trägt. Wir arbeiten zwar nicht, aber bewegen uns auch abseits der Wege. Umknicken geht dort sehr schnell, da Sie z.B. nie genau wissen ob der Boden unter dem Laub wirklich eben ist. 
Für Touren mit Übernachtung benötigen Sie eventuell etwas zusätzliche Schlafbekleidung, Wechselkleidung, etwas Waschzeug, eine Isomatte und einen eigenen Schlafsack. Alle weitere Ausrüstung wird von mir gestellt. Um die Verpflegung kümmere ich mich auch.  Zu trinken gibt es Bachwasser oder Tee/Kaffee aus Bachwasser.

DARF ICH FILMEN ODER FOTOGRAFIEREN?

Fotografieren dürfen Sie mich und den Wald so viel sie mögen. Andere Gruppenmitglieder fragen Sie bitte vorher um Erlaubnis, sofern diese nicht durch schlüssiges Handeln ihre Zustimmung erklären (z.B. beim Aufstellen zu einem Gruppenfoto). Gegen kurze Filmaufnahmen zu privaten Zwecken von mir oder dem Wald habe ich nichts einzuwenden. Falls Sie etwas im Internet veröffentlichen wollen, bitte ich darum vorher meine Genehmigung einzuholen.

BIN ICH VERSICHERT?

Sie sind nur im Rahmen ihrer privaten Versicherungen versichert. Ich übernehme keinerlei Haftung für selbstverschuldete Unfälle oder Sachschäden. Bitte schauen Sie dazu auch in meine AGBs.

WAS PASSIERT BEI SCHLECHTEM WETTER?

Alle Touren finden bei jedem nicht lebensgefährlichem Wetter statt. Lebensgefährlich sind vor allem Gewitter und Sturm. Extremer Starkregen ist zwar nicht lebensgefährlich, ich würde Ihnen in diesem Fall jedoch einen alternativen Termin anbieten. Von meiner Seite aus stellt starker Regen jedenfalls kein Hindernis dar.

GIBT ES AUCH TOUREN IM WINTER?

Ja, Winterführungen gibt es auch. Diese sind etwas kürzer weil es generell und besonders bei Schnee nicht ganz so viel zu sehen gibt. Und bevor Sie fragen: Ja Schneetouren gibt es auch. Thematisch liegt hierbei der Schwerpunkt auf Tieren im Winter und entsprechenden Outdoorfähigkeiten um mit dem Schnee zu Recht zu kommen. Details können wir gerne per Mail besprechen.

MUSS ICH AUF EINER FÜHRUNG ANGST VOR ZECKEN HABEN?

Zecken gibt es praktisch fast immer irgendwo im Wald,  außer im Winter, sofern der auch kalt genug ist. Ich  bringe Ihnen gern bei, was ich über Zeckenbissvermeidung weiß. Generell gilt: Wenn Sie sich nach einer Tour gründlich absuchen finden Sie Zecken in der Regel noch bevor sich diese festbeißen können. Kommt es zum Biss haben Sie in der Regel weitere 24 Stunden Zeit, bis die Zecke beginnt, Krankheitserreger zu übertragen. Die aktuellen Forschungsergebnisse gehen von einem Infektionsrisiko nach einem Zeckenbiss von ca. 1 % aus. 
Vor der FSME Krankheit können Sie sich nur durch eine Impfung wirksam schützen. Allerdings ist das Übertragungsrisiko von FSME sehr gering, weshalb eine Impfung nur ratsam ist, wenn Sie viel Zeit im Garten oder Wald verbringen.

SEHEN WIR AUCH TIERE?

Eine Tierbegegnung kann ich leider nicht garantieren. In Kleingruppen oder bei individuellen Einzelführungen stehen die Chancen dafür aber ganz gut. Manche Touren bieten die Möglichkeit an Wildgehegen entlang zu Wandern. Dort gibt es zwar immer noch keine Garantie Tiere anzutreffen, die Chancen steigen aber deutlich an. Tierspuren findet man nahezu immer.

GIBT ES AUCH BARRIEREFREIE TOUREN?

Selbstverständlich lassen sich barrierefreie Touren ermöglichen. Allerdings müssten Sie dazu eine individuelle Tour buchen. Die öffentlichen Führungen führen immer auch durch unwegsames Gelände.

WIE SEHEN DIE ZAHLUNGSBEDINGUNGEN AUS?

Kleinere Beträge für die öffentlichen Führungen bezahlen Sie bitte nach der Führung direkt bei mir in Bar gegen Quittung.
Für Einzelführungen und individuelle Gruppenführungen schicke ich Ihnen anschließend eine Rechnung per E-Mail oder Brief zu. Diese ist dann zahlbar innerhalb von 14 Tagen. Moderne Zahlungsmöglichkeiten wie Paypal, Twint oder Kreditkarten sind derzeit nicht möglich.

 

Kontakt

Folgen

  • YouTube

©2020 by EinMannimWald